Landschaftsfotografie auf dem Monte Altissimo di Nago am Gardasee

In diesem Blogeintrag möchte ich meine Erfahrung und Bilder vom Ausflug auf den Monte Altissimo am Gardasee teilen.


Der Berg

Der Monte Altissimo di Nago ist ein 2078m hoher Gipfel, der zum Monte Baldo Bergrücken am nordlichen Gardasee gehört. Besonders spektakulär macht die Aussicht vom Gipfel, dass der Gardasee an sich nur 65m über dem Meeresspiegel liegt. Somit ist der Höhenunterschied vom Gipfel des Monte Altissimo zum Gardasee über 2000 Höhenmeter.


Mögliche Routen auf den Monte Altissimo

Ich habe bis jetzt drei verschiedene Routen auf den Gipfel ausprobiert.

Ohne Auto dürfte die einfachste Möglichkeit auf den Monte Altissimo zu gelangen über die Seilbahn in Malcesine am Gardasee sein. Direkt am Rand der Innenstadt von Malcesine startet die Seilbahn zur Bergstation auf dem Monte Baldo. Von hier aus kann zum Gipfel des Monte Altissimo gewandert werden. Die Strecke ist etwa 13,5 km und 1000 hm. Hinweg und Rückweg zusammen.

Ebenso mühsam ist das Erklimmen des Monte Altissimo per Mountainbike von den nördlichen Städten Riva, Torbole, Nago oder Arco aus. Direkt in Nago startet die Straße Via Monte Baldo, die einen in etwa 1800 hm und 17 km auf den Gipfel bringen. Nur Hinweg. Ob sich das jemand mit Mountainbike und Fotoequipment antuen möchte ist fraglich. Vielleicht mit E-Bike. Aber die letzten 200hm sind eigentlich nicht fahrbar und das Bike muss getragen werden...


Die wohl einfachste Route auf den Monte Altissimo ist, mit dem Auto beim Rifugio Graziani zu parken und von hier aus auf dem Gipfel zu wandern. Die Straße, Strada Provinciale del Monte Baldo, zum Rifugio kann etwas wild werden, ist aber schon ein landschaftliches Highlight. Der Aufstieg vom Rifugio Graziani zum Gipfel des Monte Altissimo ist eine Schotterstraße und somit recht einfach. Als Abstieg bin ich immer beim sehr lohnenswerten Aussichtspunkt Punto Panoramico vorbei gewandert. Somit ist der Abstieg auch eine Alternative zum Aufstieg. Die Route ist mit Hin- und Rückweg 500 hm und etwa 8 km. Komoot Link


Fotografische Ziele der Wanderung

In meinem Fotoausflug auf den Monte Altissimo hatte ich vor den Sonnenaufgang vom Gipfel aus zu fotografieren. Ich habe besonders darauf gehofft, dass ich in Richtung südlicher Gardasee eine gute Sicht hatte, um vom Gipfel aus die Städte Salò, Desenzano und Sirmione zu sehen. Auch wollte ich versuchen, den großen Höhenunterschied zwischen dem Gipfel des Monte Baldo Massivs und dem Gardasee aufzunehmen.


Aufstieg zum Monte Altissimo

Im Gegenteil zu vielen anderen Wanderungen die ich mache, war der Aufstieg zum Gipfel des Monte Altissimo recht einfach. In nur einer Stunde konnte ich vom Rifugio Graziani zum Rifugio Altissimo auf dem Monte Altissimo aufsteigen. Da meine Wanderung am 20.9. statt fand, wollte ich etwa gegen 5 Uhr Morgens auf dem Gipfel sein, um noch zur Dämmerung ein paar Fotos zu machen. Somit bin ich um 3 Uhr Morgens in Torbole aufgestanden, dann etwas weniger als eine Stunde zum Albergo Rifugio Graziani gefahren, um im Anschluss noch etwa eine Stunde auf dem Gipfel zu wandern.


Morgendämmerung auf dem Monte Altissimo

Ich war zwar reichlich vor dem Sonnenaufgang auf dem Gipfel, allerdings war der Wind, typisch für den Gardasee, sehr stark. Somit war es für mich sehr schwierig scharfe Landschaftsbilder aufzunehmen, da mein recht leichtes Stativ Schwierigkeiten, dem Wind stand zu halten. Mit zunehmender Erhöhung der Lichtmenge, durch den Sonnenaufgang, wurde es zum Glück von Minute zu Minute einfacher.


Fotos vom Monte Altissimo zur Morgendämmerung

  • Untitled photo
  • Untitled photo

Panorama Foto vom Monte Baldo und Gardasee vor dem Sonnenaufgang

Untitled photo

Panorama vom Gipfel des Monte Altissimo kurz bevor Sonnenaufgang

Untitled photo

Blick vom Monte Altissimo zum Sonnenaufgang. Monte Baldo, Gardasee mit Stadt Sirmione

Untitled photo

Großes Panorama vom kompletten Gardasee zum Sonnenaufgang vom Monte Altissimo aus

Untitled photo

Sonnenaufgang auf dem Gipfel des Monte Altissimo

  • Untitled photo
  • Untitled photo
  • Untitled photo

Abstieg

Der gewählte Abstieg, wieder zurück zum Parkplatz des Refugio Graziani, ist deutlich schöner als der Aufstieg. Der Weg ist größtenteils ein Wanderweg, der direkt am Abgrund zum Gardasee entlangführt. Bis zum Aussichtspunkt Punto Panoramico ergeben sich zahlreiche Motive für die Landschaftsfotografie.

Blick vom Punto Panoramico am Monte Altissimo auf den Monte Baldo und Gardasee

Untitled photo

Diverse Fotos vom Gipfel des Monte Altissimo zurück zum Parkplatz

  • Untitled photo
  • Untitled photo
  • Untitled photo
  • Untitled photo

Fazit

Wenn die Route vom Rifugio Graziani aus durchgeführt wird, ist es eine nicht allzu lange Genusstour, mit dauerhafter herrlicher Aussicht auf dem Gardasee. Fotografisch gesehen gibt es einige schöne Motive, gerade zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Auch eine Einkehr im Rifugio Altissimo, auf dem Gipfel des Monte Altissimo, ist zu empfehlen.

  • No Comments
Powered by SmugMug Owner Log In